Hamburg, den 18.03.2020

Sehr geehrte, liebe Patienten,

wir leben in interessanten Zeiten. Eine derartige Situation wie wir sie zur Zeit in Hamburg erleben hat die Nachkriegsgeneration noch nicht erlebt.

Zunächst muss das Ziel, die nicht mehr zu stoppende Ausbreitung von SARS-CoVid-2 zu verlangsamen, erreicht werden. Hierfür sind die Einschränkungen, die von unserem Senat vorgenommen wurden, sinnvoll und zum Wohl aller auch unbedingt zu befolgen!

Obwohl die Zahnmedizin mit ihrem Arbeitsgebiet in der Mundhöhle für uns, wie für alle Mediziner, ein erhöhtes Infektionsrisiko bedeutet, bleiben wir für Sie da. Um dieses Risiko zu minimieren muss ich Sie bitten, uns vorab zu kontaktieren, wenn Sie entweder Symptome einer Grippe (Fieber, Husten, Atembeschwerden) zeigen oder in den vergangenen 14 Tagen in einem der inzwischen recht vielen vom Robert-Koch-Institut ausgewiesenen Risikogebieten waren (https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html), oder Sie in den vergangenen 14 Tagen Kontakt zu einem mit dem Virus Infizierten hatten.

Trotzdem können die geplanten Behandlungen nach Risikoabwägung durchgeführt werden. Bitte nutzen Sie auch den Desinfektionsspender, den Sie gleich hinter unserer Eingangstür finden – und: wir geben uns nicht mehr die Hand und halten 1,8m Abstand!

Eine besondere Rolle spielt in dieser Zeit aus unserer Sicht neben der häuslichen Zahnhygiene die Arbeit unserer Dentalhygienikerinnen:

Wie andere Grippeviren auch überträgt sich das Coronavirus im Wesentlichen durch Tröpfcheninfektion der Schleimhäute. Ein in die Mundhöhle gelangtes Virus wird durch regelmäßiges Trinken in den Magen gespült, wo es weitestgehend zerstört wird. In einer gesunden und gereinigten Mundhöhle ohne Entzündungen und Zahnfleischtaschen gibt es weniger Überlebensräume für Mikroorganismen.

Die Virusinfektion findet hauptsächlich in der Mundhöhle statt. Neben dem häuslichen Zähneputzen sind die professionellen Zahnreinigungen auch vor diesem Hintergrund als Prophylaxe sinnvoll!

Bitte bleiben Sie gesund!

Herzlichst,

Ihr

Jan H. Halben

Jan Hendrik Halben und Team